Dienstag, 17. Juni 2014

Also........

für einen kreativ chaotischen Anarchisten wie mich ist so ein Markt eine echte Herausforderung! Immer schlimm, wenn man noch ultralange Zeit hat etwas vorzubereiten und gleichzeitig 1500 Ideen im Kopf. Da gilt es sich zu organisieren. Ist ja nicht so, dass man sich nur darauf konzentrieren kann. Meistens passieren während so einer Zeit lauter ungünstige Sachen, die einem die Zeit stehlen. Und schwups sind es nur noch drei Tage. Nur gut, dass ich ein ziemlich gechillter Mensch bin, den nichts so leicht aus der Ruhe bringt. Allerdings lassen auch mich so manche Dinge mal kurzfristig aus dem Häuschen geraten. Wenn ich mein Schätzelein nicht hätte, wäre ich wohl komplett aufgeschmissen, dann gäbe es weder Artikelnummern noch Preise und nicht zu vergessen........L(i)ebenswert nicht Punkt. Aber solange einer für mich mitdenkt wird es wohl und soll es auch so bleiben. Und schön, dass soviele meine abgefahrenen Sachen mögen - das hab ich dann glücklicherweise mal wieder erfahren dürfen.***
Einige neue Schätzchen habe ich wieder mit nach Hause genommen, und werde sie so nach und nach in den shop wandern lassen, der übrigens gerade ein neues outfit erhält.
So und nicht anders soll es sein!***


Kommentare:

  1. Vor lauter Ideen weiss man manchmal gar nicht was nan zuerst machen sill. Teilweisehat man das Gefühl, dass man sich irgendwie selbst im weg steht....
    Du hast ja tolle Sachen bezaubert. Deine Schildchen mag ich sehr. Aber auch die gehäkelte Wimpel Kette.
    Bianca

    AntwortenLöschen
  2. Es war sehr schön dich auf dem Rosenfest in der Villa Landleben persönlich kennen gelernt zu haben! Wunderschöne Dinge werkelst du ... das kleine Schild und der Pilz von dir haben einen schönen Platz bei mir bekommen!

    Viele liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen