Donnerstag, 29. Mai 2014

Heute.........

gibt es was zu feiern.........unschwer zu erkennen einen 70. Geburtstag. Da hab ich stempeltechnisch nochmal alles gegeben und mich rund um ein altes Kinderbild meines Onkels 
ausgelassen :-)
Auf der Suche nach einem passenden Zitat bin ich auf dieses gestoßen:

Wir "sehen" Sterne an einem Ort, wo sie sicher nicht mehr "stehen" und dennoch erscheinen sie uns standhaft. So wie die Eintagsfliege den Winter nicht kennt, weil sie im "ewigen" Sommer lebt.

© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Wer wünscht sich nicht einen ewigen Sommer..........***

Kommentare:

  1. ....öhemm....ich wünsch mir KEINEN ewigen Sommer....! Was wäre der Sommer ohne einen Winter? Das Jahr ohne den Wechsel von klirrender Kälte, aufblühendem Leben, flirrender Hitze und dem langsamen Einschlafen der Natur?? Eben. Alles zu seiner Zeit. Und deshalb hab ich mit einer Eintagsfliege ein wenig Mitleid. Denn Wärme kann man doch nur geniessen, wenn man die Kälte kennt. Oder? ;oD
    Frohen Sonntagabend und Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
  2. Ich!
    Ich mag den Winter!!!!!
    Aber der Spruch gefällt mir trotzdem!
    ♥lichst
    Lotta

    AntwortenLöschen
  3. *Ewiger Sommer* ist poetisch gemeint..........

    AntwortenLöschen