Montag, 29. Juli 2013

Sommerpause II............

Die Normalität ist eine gepflasterte Strasse, man kann gut darauf gehen - doch es wachsen keine Blumen auf ihr.
Vincent Van Gogh 1853 - 1890


Sonntag, 28. Juli 2013

Sommerpause........


und was man daraus so macht........Sicher werde ich nicht so faul in der Ecke liegen wie Katze Jule, tse.

denn ich habe jetzt viel zu tuhn mit
Gudruhn!
Gudruhn habe ich gestern spontan von meinem Eierdealer mitgenommen, weil sie blind ist, und deswegen von der restlichen Hühnermeute gemobbt wurde. Ich erkläre ihr gerade den 
Garten ;-)
Außerdem hab ich 'ne Menge Möbel, die ich in der nächsten Zeit noch liebenswert restaurieren möchte, Bücher zu lesen, Küche zu bauen undundund...........

Sonntag, 21. Juli 2013

Voilà...........

in einer alten verrosteten Metallschublade habe ich dieses Jahr meine eigene Erdbeere gezüchtet :-)
 


Donnerstag, 18. Juli 2013

Wo Licht ist.........

ist auch Schatten. Weise, weise...........nunja. *Nana, der Tod trägt Pink*. Ein sehr intensives und außergewöhnliches Buch über eine junge Frau, die an Krebs erkrankt ist. Ich bin einige Zeit drumherum geschlichen, weil ich mich nicht getraut habe, es zu lesen..........gut, dass ich es glesen habe.***

Sonntag, 14. Juli 2013

Sonntags.......


bin ich immer umtriebig. Die schier unendlichen Möglichkeiten den Tag zu verbringen machen mich nervös, und ich weiß meistens nicht, was ich zuerst machen soll. Und nachdem ich gestern Abend auf der Couch ein doofes Häkelteil wieder aufgeribbelt habe kam mir als allererstes, quasi noch vor dem Wachwerden die Idee, die süßen kleinen Wollknubbel in einem großen Einmachglas zu verstauen. Ziemlich dekorativ, wie ich finde. Im Kindergarten habe ich den Kindern auch alte Einmachgläser als *Schatzgläser* zur Verfügung gestellt. Sie stehen alle dekorativ auf der Fensterbank, und es ist schon kurios, was darin alles gesammelt wird. Eine Lütte hat ihr Schatzglas mit Wasser gefüllt und Blüten drin schwimmen lassen, yeah! Zwischen all den Optionen (Gartenarbeit *hust*, Wandern *ochnö*, Flohmarkt *grins*..........usw.) werde ich auf jeden Fall heute noch eine neue liebenswerte Kommode unter meine Fittiche nehmen. Eigentlich ist sie so gut wie fertig, aber mir ist da heute Nacht noch was zu eingefallen.......
Entspannten Sonntag allerseits!***

Freitag, 12. Juli 2013

Sommer II...........

 
 und wie jedes Jahr schleppe ich wieder Möbel hinaus in den Garten. Dieses ist ein wirklich ganz alter Weichholzschrank, den aber meine Katzen mit ihren Krallen so dermaßen an den Kanten bearbeitet haben, dass selbst ich als Möbel Restaurierungsspezialistin kapitulieren mußte. Und bevor er von ihnen bis auf's Grundgerüst runtergekratzt wird, habe ich ihn in den Garten gestellt. Die Türen habe ich abgemacht und locker daneben gestellt, und nun beherbergt er Blumentöpfe, Pflanzschalen und dergleichen. Einen Sommer wird er so wohl überstehen, und wenn es nicht soviel regnet  (was sehr unwahrscheinlich ist) auch einen zweiten. Ha!

Montag, 8. Juli 2013

Sommer......



 summer, été, estate, verano, zomer, sommar, suvi.............endlich***


 Sommer erleben

Nur einen einzigen Schritt kostet es dich,
diesen Sommer zu erleben.
Geh' hinaus und schon bist du mittendrin
in diesem Sommer

© Irina Rauthmann (*1958), deutsche Aphoristikerin und Lyrikerin

Sonntag, 7. Juli 2013

Work is done.......



aber sowas von. Mich hat aber auch diese Woche wieder was geritten. Nicht nur, dass ich über den Kopf meines GGs fast unseren gesamten Vorgarten bei ebay Kleinanzeigen unter *zu Verschenken* reingesetzt habe, ohne auch nur ansatzweise vorher über eine Alternative nachgedacht zu haben, nein...........ich habe auch in keinster Weise damit gerechnet, dass am nächsten Tag schon ein Trupp vorbeikommt, der sämtliche Gehwegplatten vorm Haus ausbaut und mitnimmt. Herrjeeeeee.....da stand ich dann in dem Sumpf, denn es hat ja ungünstigerweise auch noch geregnet als mein Weg auf einem Anhänger von dannen zog. "ich helf dir nicht dabei", waren seine Worte und selbstverständlich machte er sie wahr, da lebe ich ja schon lange mit ;-) Manchmal muß Frau dann einfach nur in den Baumarkt fahren, um sich inspirieren zu lassen und "zack" schon hatte ich einen unkonventionellen Plan. Ich bin ja überhaupt keine Freund von komplett zugepflasterten Wegen. Das mag vielleicht praktisch sein und ordentlich aussehen, wie es der Spießbürger so gerne hat, aber von praktisch und spießig war ich schon immer meilenweit entfernt . Böse Zungen behaupten ja auch man habe nicht genug Geld, um sich neue Möbel kaufen zu können, wenn man das Haus voller alter Schätzchen hat, ha. Diese Meinung kann ich nur mit einem süffisantem Lächeln kommentieren ;-) Nun gut. Wo war ich stehengeblieben? Achja. Jedenfalls habe ich diese Woche kiloweise Rheinkies, Donaukies, Gangeskies und weißdergeierwoherkies gewuppt, mir einige rote Gehwegplatten, die scheinbar sonst überhaupt keinen interessieren auf's Kreuz gebunden und locker aus der Hüfte "ächz" den Weg zum Haus erneuert. Ungünstigerweise hat der Briefträger dann die Kanten der Fliesen des Eingangsbereiches zerlegt (die sind mir schon lange ein Dorn im Auge) und diese müssen nun auch erneuert werden "fröhliches Händereiben" ! So sieht's aus. Und dann gibt es da noch *Pfefferminza*, einen neuen liebenswerten Stuhl. Und auf einem solchen werde ich mir meinen Hintern heute aber sowas von platt sitzen und lesen, lesen, lesen und Erdbeeren essen......... bis zum nächsten Anfall...........


Mittwoch, 3. Juli 2013

Skoll.......


auf unser Leben im Kofferraum. Also nicht grundsätzlich jetzt sondern nur zu gegebenen Anlässen wie Festivals, Festivals oder Festivals :-) Am letzten Wochenende war es endlich wieder soweit. Das Blackfield lockte uns und andere Schwarzgesottene ins tiefste Ruhrgebiet nach Gelsenkirchen. Hossa! Das Wetter sollte schlecht werden, das ist dann aber auch grundsätzlich latte, weil die Karten eh schon gekauft waren. Ich sah uns (die fantastischen Vier) im Prinzip schon völlig durchnässt kreuz und quer im Auto liegen, mit Bässen in den Ohren und Promille im Blut......herrrjeeeeeeee.........Aber: es kam anders!


Frau Müller konnte weltbestes Wetter beim Auftritt ihrer Helden genießen. Hier Mister Aesthetic, diesmal mit schwarzer Hand im Gesicht und einem leichten Versprecher bei der Begrüßung des Publikums: "Hallo Leipzig"..........sehr geil :-) Ansonsten solide Leistung. Da kamen die Hüften jedenfalls schon mal ordentlich in Schwung, ha!

 

Yeah!



Das Sahneschnittchen Zeromancer lenkte unseren Focus eher auf seine sekundären Geschlechtsmerkmale als auf die Musik (sorry), aber man braucht ja auch grundsätzlich mal was für's Auge :-)


Sahneschnittchen, Sahnewetter.........schwarzes Herz, was willst du mehr ♥♥♥


Von den Rängen aus kann man wunderbare Parparazzifotos schießen, vor unseren Zoomblicken ist keiner sicher........

um dann irgendwann nach vorne zu schießen um den megageilsten Auftritt überhaupt zu feiern. Schöner, puristischer, brachialer und achkeineahnungirgendwiealleszusammengepeitschterweltbester Elektrosound, wie ich ihn liebe!!!
Fixmer/McCarthy, meine Elektrogötter
Also von mir aus kann jedes Wochenende ein Festival sein :-)