Mittwoch, 30. Januar 2013

Nunja........


nachdem ich seit Wochen des Abends vornehmlich bei Horrorfilmen auf dem Sofa sitze und häkel, hat sich schon so einiges an Grannys, Blümchen, Kreise und dergleichen angesammelt. Ich habe festgestellt, dass mir so Mustermoppets am meisten Spaß machen. Vermutlich werde ich wohl trotzdem niemals eine Grannydecke fertigstellen, weil mir schon nach einiger Zeit ein Muster wieder langweilig ist, und ich den inneren Drang verspüre ein neues auszutüfteln. Diese Verhaltensweise ist mir allerdings so vertraut, dass ich mich da keinesfalls selbst unter Druck setze :-) Irgendwas wird mir schon einfallen, was ich mit den gefühlten 250 Häkelmoppets anstellen könnte, pffffffffffft.................

Sonntag, 27. Januar 2013

*Pieps*........

so. Ich hab dem ollen Winterblues den Kampf angesagt und mal wieder mit was anderem als Wolle um mich geworfen :-) Stoff, Filz, Wäscheknöpfe.......hach!* Hier hat endlich die Schneeschmelze eingesetzt, jepp! Auch wenn ich im Winter Geburtstag habe: Ich hasse ihn.......und warte sehnsüchtig auf das erste Vogelgezwitscher.***

Samstag, 26. Januar 2013

Zur Ehrenrettung.......

von Sandra.....das Foto des Häkelkissens im letzten Post wurde ihm und Sandras Häkelkunst wahrlich nicht gerecht!
Rosa mag ich ja total (oh Wunder), und in Kombination mit Sepiatönen......finde ich es einfach unschlagbar.
Aber ich will jetzt nicht ablenken von meinem Häkelkomplex, der sich beim Anblick dieses Kissens schlagartig bemerkbar macht. Ich hab das noch nicht so ganz im Griff! Aber es ist schon ein großer Schritt nach vorne, dass ich darüber sprechen kann. Nützt ja nix. Dafür habe ich mir heute schon wieder Wolle gekauft, haaaaaaaaaaaaaaa..................... :-)

Donnerstag, 24. Januar 2013

Formen des Glücks........


Gestern hatte ich Geburtstag und das große Glück wieder ein Paket von Sandra in Empfang nehmen zu dürfen. Das ist ungefähr immer so wie Weihnachten, Ostern, Hochzeit, Konfirmation und Geburt zusammen. Die Reihenfolge der aufgezählten Ereignisse ist willkürlich. Ich konnte gar nicht so breit grinsen wie ich mich mal wieder gefreut habe :-)***
Und der kalligraphierte Spruch auf dieser entzückenden Holzschachtel passt wie A... auf Eimer, so to say.
Naja, wer hier regelmäßig liest, wird wissen wie dicke wir miteinander sind.
Und wer Bock auf wunderschöne Collagen, Kalligraphiertes, Gehäkeltes und mehr hat, der sollte mal bei
 the art of confusion vorbeischauen ;-)


Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

Sonntag, 20. Januar 2013

Voilà.........

die ersten Ergebnisse meines Häkelwahns. Gefühlte 250 Häkelblümchen in unterschiedlichesten Variationen sind in der letzten Zeit entstanden. Ein paar nach Anleitung (es hat geschnackelt, man muß nur zwischendurch auch mal die 70% brachliegende Hirnmasse in motion bringen)) - ein paar freestyle. Das mit den Grannys hab ich auch endlich gerallt. Mittlerweile werde ich sogar knütterig, wenn ich abends nicht auf dem Sofa vor dem Kamin meine Häkelnadel schwingen kann.Wer hätte das gedacht :-) Wird natürlich Zeit, dass man bald wieder die echten Blümchen pflücken kann, so wie meine Tante auf dem alten Schwarzweißfoto. Bis dahin wird der Stapel an Häkelblümchen wohl noch ordentlich wachsen, hossa!***

Freitag, 18. Januar 2013

Der Schnee......

macht sich eigentlich ganz gut auf und um meinen bunten Pavillon :-)

 

Übers Jahr ........ von Wolfsheim

Spuren im Schnee führen an dir vorüber
frostklare Winde im Mondenschein
endlose Stunden voll gläsernem Schweigen
wachst du beharrlich in tiefer Nacht
Bricht dann die Stille
zerfließt ein verschlafenes, karges verlangen
leise verweht sich der Nebel
endlich voller Licht die Welt
Tiefgrüne Wiesen, schattenkühle Wälder
blühen in der Gunst des Sonnenspiels
reifende Ähren in wiegendem Tanze
flüstern ihre Weisen dem Winde zu
Bricht dann die Stille
neuerlich hernieder, mit diesigem Hauche...
leise erhebt sich der Nebel
schließlich tritt die Nacht in die Welt
Wieder sind da Spuren
im Schnee bei den Bäumen
der Mond steht alleine
in kalter Nacht
Es ist eine stille
ganz tiefe Ruhe
allmächtiges Schlafen
leise verliert sich das Leben
wartet auf den neuen Tag









Mittwoch, 16. Januar 2013

Der Januar.......

wurde von mir zum Küchenmonat erkoren. Ich hab mir für diesen Monat vorgenommen endlich mal wieder neue Rezepte auszuprobieren. Soviele Bücher und Anregungen verdienen grundsätzlich mal meine Aufmerksamkeit.Und da ich ja nun wirklich gerne koche und noch viel lieber esse, ist die Küche jetzt auch kein Straflager. Bei mir steht weitestgehend alles in offenen Regalen......Kochbücher und Gewürze direkt neben dem Herd und zack und ab dafür. Wenn ich koche, dann fliegen die Brocken nur so um mich, Aufräumen kommt später. Dieses Jahr steht eigentlich eine neue Küche an. Aber es dürfte ein etwas größeres Problem werden, die passende zu finden. Vor 14 Jahren haben wir uns Module gekauft, die ich zwar immer noch total cool finde, die aber langsam zeigen, was in ihnen steckt. Ich hab keinen blassen Schimmer, was am Ende dabei herauskommt, wenn ich mich mal intensiv mit dem Thema Küchenplanung beschäftige, aber mit Sicherheit keine Einbauküche von der Stange, hossa !!! Und wenn doch, werde ich das natürlich geheimhalten ;-)

Sonntag, 13. Januar 2013

Licht......

muß man ausnutzen im Moment. Habe gestern lauter Fotos in Ecken geschossen, die in den letzten Tagen eher so als Darkroom durchgegangen sind. Mein Esszimmer hat es ja auf die Titelseite einer
Wohnzeitschrift geschafft :-).................. aber wer mich kennt, und mich regelmäßig besucht, weiß, dass hier nix für die Ewigkeit ist. Hier steht jetzt ein neuer Tisch. Gaaaaaanz lang mit selbst gebauter Tischplatte aus sägerauhen Brettern. Und ein neuer Stuhl ist auch wieder eingezogen, hach*
Für den gibt's demnächst ein neues *gehäkeltes* Kissen, jawoll. Work in progress......


Wer ständig glücklich sein möchte, muss sich oft verändern.

Konfuzius
/x/details.png

Freitag, 11. Januar 2013

Der Tannensetzling......

mußte weichen - und eingezogen sind dafür diese eleganten Blümchen called Christrose.
Ganz süß die Beschreibung dieser auf dem Blumenkärtchen im Topf:
Ich bin eine Christrose. 
In der kalten Jahreszeit erfreue ich meine Liebhaber durch meine besondere Schönheit. Ich bin eine winterharte und anspruchslose Pflanze. Gibt man mir einen kalk - und humushaltigen Standort mit ein wenig Schatten, werde ich bestimmt zu einer Kostbarkeit in ihrem Garten und zu einer Augenweide für jeden Kenner.
Ist das bitte entzückend? ***

Sonntag, 6. Januar 2013

Es schneeglöckt.......

obwohl der Frühling noch in weiter Ferne liegt. Ich hab keinen blassen Schimmer, wie man das da draußen nennt, aber mit Sicherheit nicht Winter. Und solange sich die Jahreszeiten hier nicht mal ordentlich definieren lassen, können die mich auch mal, pah!
Bis ich euch ein adäquates Ergebnis aus meinem Häkelspace präsentieren kann ist vermutlich schon wieder Herbst, öhöm. Aber prima finde ich eure Vorschläge, Anfeuerungskommentare und outings ;-) Wenn mir jetzt noch jemand eine Anleitung für den einfachsten Granny der Welt schickt, bin ich hochzufrieden !!!

* Übrigens: Da ich mich nur einmal am Tag hier anmelde, dauert es immer entsprechend mit der Veröffentlichung eurer Kommentare.

Freitag, 4. Januar 2013

Maniac.........

übersetzt: verrückt, manisch, wahnsinnig, behämmert........Stephie. Bisher habe ich mich immer als Autdidakt an diverse Kulturtechniken herangewagt. Und wie schon erwähnt will ich jetzt auch mal endlich das Häkeln erlernen. Hier mußte ich jedoch schnell einsehen, dass es Sinn macht, ein Buch darüber zu lesen besitzen. Heute konnte ich mich gerade noch mit einem kräftigen Klatsch vor den Kopf davon abhalten mehr Bücher als Wolle zu kaufen. Klein anfangen is nicht. Das Häkelbuch von vorne nach hinten durchzuarbeiten was für Rückwärts in die Wellen Reinspringer, und Tiefstapeln??? Pffffffffft................ das diese Vorgehensweise komplett falsch ist, hab ich mir.....na sagen wir vor einer Minute erst eingestanden, öhöm. Um voller Zuversicht dann vielleicht doch mal über den Häkelblümchenmodus  hinauszukommen habe ich mir dann heute Wolle mit der Bezeichnung Zauberball gekauft. 
Aber vermutlich habe ich auch das falsch verstanden, haaaaa.........

*Danke für eure Tips. Werde mich gleich morgen mit Brille und Wolle vor den Bildschirm hocken :-)

Mittwoch, 2. Januar 2013

°°°Pünktchen.........

in der Luft°°°.......ich liebe diesen umgangsprachlichen Namen für die Mühlenbeckia. Mein Auge braucht jetzt bei den undefinierbaren Farben da draußen unbedingt mehr Grün, und heute beginnt dahingehend die Aufrüstung, ha!*