Sonntag, 8. Dezember 2013

Achtens.......


habe ich es endlich geschafft, einen Kranz aus Lärchenzweigen zu binden. *Jauchzn* Wer so wie ich auf Lärchenzweige steht, der kann sie anhand ihrer gelben Nadeln jetzt besonders gut entdecken!

Rucksackwissen über Lärchen:
Lärchen können über 50 Meter hoch und mehr als 600 Jahre alt werden. In den Alpen gibt es Exemplare, die sogar auf mehr als 800 Jahre geschätzt werden. Ihr Stammdurchmesser kann 1,5 Meter betragen. Lärchen sind nicht besonders wählerisch, was den Boden betrifft. Sie wachsen auf kalkhaltigem Untergrund genauso wie auf sauren Böden und sind somit Pionierpflanzen, also Pflanzen die sich als erste auf allen möglichen Untergründen ansiedeln.

einen schönen 2. Adventsabend euch allen im www.***

Kommentare:

  1. Sehr, sehr schön!! Diese kleinen Zäpfchen sind zu herzig- nur gibt es sie bei uns leider nicht. Jedenfalls hab ich noch keine entdecken können bei uns im Wald! Aber ich bewundere diese filigranen Zweige mit den vielen Zapfen sehr auf diversen Blogs. Sie machen so viel her, wirken durch sich selber und brauchen nicht noch viel Klimbim dazu! Das gefällt mir sehr gut mit dem weissroten Bindfaden und der kleinen Kerze dazu!
    Dir einen wunderschönen 2. Apfenzabend,
    herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön, dein Kranz..
    LG Astrid

    AntwortenLöschen