Montag, 28. Oktober 2013

Selbstverordnete........

Farbtherapie. Kann ja so nicht weitergehen. Zumindest weiß ich sehr genau, was mich auf andere Gedanken kommen läßt. Auf dem Weg zum Baumarkt dachte ich noch so mit einem klitzekleinen Anflug von: *Ich werd jetzt mal konservativ*: Der Flur ist klein und dunkel und verträgt am besten so Sand, Biscuit oder Mandel...........doch dann...........bin ich wie unter Drogen auf den rosaroten Farbeimer zugesteuert. Und jetzt ist Malve an der Wand. 
Alter Schwede!!! :-)

Kommentare:

  1. ... sieht das gut aus!

    Beste Grüsse Doris

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus ! Konservativ kann jeder !;-) Aber so ist es viel besser !
    Liebe Grüße,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Und das ist toll! ( Bisher fehlt die Farbe noch in meinem Kosmos...)
    Genieße " la vie en Rose"!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Nachtrag: Beim Weiterlesen deines Blogs habe ich erst mitbekommen, dass deine Mutter gerade gestorben ist. Das tut mir sehr leid für dich. Farbtherapie ist auch gut in einem solchen Falle, denke ich ( weiß ich ).
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen