Sonntag, 11. August 2013

Go veggie II...........

aus tiefster Überzeugung seit 21 Jahren. Deswegen war der Vegan Street day in Dortmund gestern für mich einfach sowas wie ein großes Familientreffen. Lauter Leute um mich herum, die sich Gedanken um ihre Mitgeschöpfe und unseren Planeten machen und mit großer Kreativität ihr Essen zubereiten. Ich bewundere jeden einzelnen Tierrechtsaktivisten, der aus vollster Überzeugung für das kämpft, was ihm am Herzen liegt. Sich mit dem ganzen Negativen, das mit diesem Thema in Zusammenhang steht konfrontiert und auseinandersetzt und logische Konsequenzen daraus zieht. Das vegane Eis hier, was ich übrigens nicht in dieser Sitzposition gegessen habe, war der absolute Burner! Brombeer Lavendel und Haselnuss ohne Chemie und dergleichen "Yammi"
Gudruhn wäre auch fast ein Opfer der Eierindustrie geworden. Jetzt hat sie sich hier bei mir ganz hervorragend eingelebt, jätet mein Unkraut in den Beeten, schlürft Wasser aus dem Teich und hat mir heute bei der Gartenarbeit Gesellschaft geleistet. Hier teilt sie sich das Kaninchenfutter mit Socke und hach........ ich beginne Gudruhn zu lieben ♥♥♥:-)

Kommentare:

  1. ich liebe gudruhn schon vom ersten tag an. wenn ich sie mal persönlich kennenlerne, werde ich sie wohl leider einpacken müssen. sollten socke und gudruhn irgendwann aneinandergekuschelt muckeln, wird mein herz brechen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich beneide dich um Gudruhn! Wenn ich könnte, wie ich wollte, dann hätte ich hier eine kleine Arche Noah. Auch mit Hühnern. Und noch ganz viel mehr 2- und 4beinigen Freunden. Aber der Anfang ist gemacht!
    Frohen Start in die Woche!
    Herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen