Sonntag, 7. Juli 2013

Work is done.......



aber sowas von. Mich hat aber auch diese Woche wieder was geritten. Nicht nur, dass ich über den Kopf meines GGs fast unseren gesamten Vorgarten bei ebay Kleinanzeigen unter *zu Verschenken* reingesetzt habe, ohne auch nur ansatzweise vorher über eine Alternative nachgedacht zu haben, nein...........ich habe auch in keinster Weise damit gerechnet, dass am nächsten Tag schon ein Trupp vorbeikommt, der sämtliche Gehwegplatten vorm Haus ausbaut und mitnimmt. Herrjeeeeee.....da stand ich dann in dem Sumpf, denn es hat ja ungünstigerweise auch noch geregnet als mein Weg auf einem Anhänger von dannen zog. "ich helf dir nicht dabei", waren seine Worte und selbstverständlich machte er sie wahr, da lebe ich ja schon lange mit ;-) Manchmal muß Frau dann einfach nur in den Baumarkt fahren, um sich inspirieren zu lassen und "zack" schon hatte ich einen unkonventionellen Plan. Ich bin ja überhaupt keine Freund von komplett zugepflasterten Wegen. Das mag vielleicht praktisch sein und ordentlich aussehen, wie es der Spießbürger so gerne hat, aber von praktisch und spießig war ich schon immer meilenweit entfernt . Böse Zungen behaupten ja auch man habe nicht genug Geld, um sich neue Möbel kaufen zu können, wenn man das Haus voller alter Schätzchen hat, ha. Diese Meinung kann ich nur mit einem süffisantem Lächeln kommentieren ;-) Nun gut. Wo war ich stehengeblieben? Achja. Jedenfalls habe ich diese Woche kiloweise Rheinkies, Donaukies, Gangeskies und weißdergeierwoherkies gewuppt, mir einige rote Gehwegplatten, die scheinbar sonst überhaupt keinen interessieren auf's Kreuz gebunden und locker aus der Hüfte "ächz" den Weg zum Haus erneuert. Ungünstigerweise hat der Briefträger dann die Kanten der Fliesen des Eingangsbereiches zerlegt (die sind mir schon lange ein Dorn im Auge) und diese müssen nun auch erneuert werden "fröhliches Händereiben" ! So sieht's aus. Und dann gibt es da noch *Pfefferminza*, einen neuen liebenswerten Stuhl. Und auf einem solchen werde ich mir meinen Hintern heute aber sowas von platt sitzen und lesen, lesen, lesen und Erdbeeren essen......... bis zum nächsten Anfall...........


Kommentare:

  1. Oh was eine Arbeit!! Du Arme! Aber sehr schön ist der Eingangsbereich geworden! Ich mag auch keine zugepflasterten Wege:-) Und der Stuhl sieht zauberhaft aus! Hast du das Muster selbst gemalt?
    Ich wünsch dir einen erholsamen Sonntag!
    Liebe Grüße,
    Gina

    AntwortenLöschen
  2. Ach, hier bei Dir ist es immer so herrlich! Tolle Idee mit den Flusskieseln und Steinplatten... haben wir auch so in unserem ewig nicht trocknenden, aber immer Hin- und Her-Gehweg-Stück gelöst. Die naserümpfenden Blicke über unseren Lebenszustand versuche ich auch zu ignorieren und freue mich, wenn mein Sohn mit den Worten *Mama, ich bin jetzt auch ein Sperrmüllgammler wie Du* ankommt, einen alten Bürostuhl, der noch sehr gut aussieht und ihm zupass kommt, vor sich her schiebend ;o)
    Ich wünsche Dir einen guten Aufenthalt auf *Pfefferminza* und schicke liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja guck. Da hast du doch das Jäger und Sammler Gen schon mal weitergegeben :-)

      Löschen
  3. Hallo,
    die Idee mit dem Kies ist super. Ich möchte schon lange ein Beet "verkiesen" weil dort außer einem Brombeerstrauch nur jede Menge Unkraut spießt. Hast du gegen Unkraut ein Vlies unter den Kies gelegt? Ob das wirklich funktioniert? Nicht das ich den Kies drauf hab und das Unkraut kommt doch wieder durch.

    Eine schöne Seite hast Du.
    Herzliche Grüße aus Ennepetal
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Da, wo jetzt der Kies liegt lagen vorher jahrelang meine Gehwegplatten auf Sand. Da wird nix mehr an Unkraut wachsen (hoffe ich doch). Grundsätzlich ist es aber sicher ratsam ein Flies darunter zu legen.
    Viele Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Stephie,
    danke für den Stups. Ich habe jetzt auch "gekiest" und es sieht toll aus.
    Bis denn,
    herzlichst Manu

    AntwortenLöschen