Sonntag, 29. Juli 2012

Und schon wieder.........









geht ein Urlaub zu Ende. Hach. Jetzt heißt es wieder dem Alltag etwas Gutes abzugewinnen.........doch die Aussichten sind nicht die Schlechtesten *!*








das heißt für mich: Möbel umstellen und neu dekorieren. Ich bin ja nicht so'n Urlaubs Shopper. Eher so'n Sammler von Wald und Wiesenkram. Das können auch schon mal Kastanienbaumblüten aus Amsterdam sein. Aber von diesen Geschenktüten, die ich in einem der wenigen nicht so elitären Lädchen auf Sylt entdeckte, mußte ich mir welche mitnehmen. Einmachgläser und Äste rein und zack. Ich überlege nur noch, was ich mit dem ganzen feinen Sand und den 35 Kiefernzapfen mache, die ich von dort mitgeschleppt habe, mh.......
                                           
                                         Öffnet man die Augen, wird jeder Tag zum Erlebnis.
                                                         Oskar Kokoschka (1886-1980) 

Mittwoch, 25. Juli 2012

hannelore. das bett.............

dürfte normalerweise immer bei mir im Garten stehen, wenn dieser überdacht wäre, ha!
Und wie schön es doch wäre in diesem neuen heimARTliebe Schätzelein unter grünen Tannenzweigen, der Filzerdbeere und dem Mondlicht zu nächtigen *seufz*. Von den Temperaturen her würde es ja im Moment sogar gehen...........
endlich richtig Sommer♥♥♥

Ja ich bin ein Träumer,
denn nur Träumer finden
ihren Weg ins Mondlicht
und erleben die Morgendämmerung
bevor die Welt erwacht

Oscar Wilde

Jaaaaaaa Oscar, der alte Poet....................***

Montag, 23. Juli 2012

Sommerhighlights..........

sind und bleiben für mich schwarze Festivals Punkt Die fantastischen Vier trafen sich zum diesjährigen Amphi in Köln zunächst einmal, wie es schließlich schon jahrelange Tradition ist, im Kofferraum eines unserer parkenden Autos. Und nachdem Sandra und ich um 14.00 Uhr schon die erste Flasche Wein geleert hatten und mit wachsender Begeisterung und leicht erröteter Gesichtshaut ein Thema nach dem anderen durchkauten - schließlich hatten wir uns ja zwei Wochen nicht gesehen - ging es gutgelaunt und schwitzend (hossa, endlich Sonne!) auf's Festivalgelände.
und während Sandra schon lange dem Fankult um Mr. Aesthetic Perfection frönt, hatte ich bis dato nur ein Achselzucken für diesen Herren übrig. Aber wie so oft im Leben......war es Verzückung auf den.....na sagen wir dritten Blick. Der Kollege hier hat mit seinem Brachial Auftritt und Testosteron Austritt meine Seele quasi inhaliert und schlagartig einen neuen Fan (gibt's da eigentlich keine weibliche Form von?) hinzugewonnen.
alles andere war nach diesem Auftritt dagegen quasi einfach nur nett Punkt ;-) So, und jetzt wieder geduldig auf die nächste Festivalsaison warten............hach.

Freitag, 20. Juli 2012

Ein Hauch.........

von Sommer auf Sylt. Wir haben unglaubliches Glück gehabt. Während hier am Rande des Ruhrgebietes Landunter war konnten wir dort in den nördlichen Gefilden jeden Tag mit reiner Muskelkraft die Insel markieren und der steifen Brise die Stirn bieten. Und genau da habe ich auch einen Sonnenbrand bekommen :-) Und wie immer nach dem Urlaub am Meer bin ich jetzt wieder an dem Punkt mir 43m³ Sand ins Wohnzimmer kippen zu wollen um eine Düne zu errichten, und eine Fototapete mit Meer und Brandung schwebt mir auch schon vor, ha!

 Dieses Buch habe ich mir am einzigen halben Regentag dort gekauft und von da an nicht mehr aus der Hand gelegt...............passt!







Donnerstag, 12. Juli 2012

Sommerpause.........

                                                             bei L(i)ebenswert...........***
   
 Drei Dinge muß der Mensch wissen, um in dieser Welt
   zu überleben: Was für ihn zu viel, was für ihn zu wenig,
   und was genau richtig ist.
   Suaheli Sprichwort  

und für mich ist Urlaub jetzt das Richtige***

Montag, 9. Juli 2012

Schön war's............


um es mal in aller Bescheidenheit auszudrücken. Und nicht unwesentlich stolz bin ich darauf, den Weg im wahrsten Sinne dafür geebnet zu haben (ich spreche da von wochenlanger schweißtreibender Gartenarbeit, vor der ich mich normalerweise erfolgreich drücke) Gott sei Dank auch unter Mithilfe meines Göttergatten, der grundsätzlich ja genauso tickt wie ich, ha! Kurz vor knapp wurde noch haufenweise Kies rangekarrt und verteilt und die ein oder andere Ecke mit Zipp und Zapp verschönert. Der kreative Part kam natürlich noch dazu und die ein oder andere Tücke des Arbeitslebens. Und dann hofft man einfach nach stundenlangem Aufbau inständig, dass es NICHT regnet !!! Und so sollte es sein. Ein paar pisselige Tropfen sollten unsere Laune nicht verderben können, pah! Also ich fand meinen Garten ja vorher schon geil, aber mit meinen und Sandras Schätzen gefiel er mir nochmal so gut. Und unseren Gästen scheinbar auch. Besonders schön fand ich es, dass soviele Menschen den Weg in diesen hintersten Winkel der Zivilisation (Breckerfeld ist ja nunmal keine Weltstadt) gefunden haben und manche sich auch sehr lange im liebenswerten Garten aufgehalten haben. *** Wir hoffen, wir haben damit viele nachhaltig inspiriert, verzaubert und begeistert. Das ist für mich persönlich das Wertvollste, was ich von diesem Tag mitnehmen kann.............♥

Freitag, 6. Juli 2012

le jardin.........






d'anniversaire für Sandra. Das Schätzelein hatte nämlich gestern Geburtstag, ha!***
Tusch, Trommelwirbel............und gleich geht hier noch mal ordentlich was ab. Die letzten Vorbereitungen für den Freiluftzauber laufen, pfffffftttttttt..................................und das war jetzt quasi das pft aus dem letzten Loch ;-)