Sonntag, 15. April 2012

Unschwer..........

zu erkennen war heute am heiligen Sonntag mal wieder ein Flohmarktbesuch angesagt, jepp. Trotz der klirrenden Kälte - meine Hände hatten zwischenzeitlich die Farbe von Veilchen angenommen - schafften wir es tatsächlich wie gewohnt Stand für Stand abzuklappern und das in einem Tempo, in dem man uns locker hätte die Schuhe besohlen können. Aber nur so kommt man auch zu entsprechender Beute, die in regelmäßigen Abständen dann zum Auto getragen werden mußte (dafür sind Männer sehr nützlich!). Auf Betriebstemperatur kamen wir dann erst wieder in einem Kleinod der Gastronomie irgendwo in Ddorf. Also wenn Sandra und ich zusammentreffen, dann hat das meistens weitreichende Folgen. Ich werde in Zukunft darüber berichten, hossa ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen