Freitag, 30. Dezember 2011

Rosenrotes.........




 für die Seele. Kleine eigenverordnete Therapie gegen den Winterblues, der mich quasi regelmäßig um die gleiche Zeit im Jahr trifft. Also ich glaube, ich gehe nächstes Jahr freiwillig zwischen Weihnachten und Neujahr arbeiten***Im Kindergarten scheint irgendwie immer die Sonne (diese Meinung nicht allzu ernst nehmen, kann sich über kurz oder lang auch wieder ändern ;-) Im Prinzip hab ich im Dunkeln gestrichen. Selbst im Gartenzimmer war es heute zwischenzeitlich stockduster. Umso kräftiger habe ich dafür in mehrere Farbtöpfe gegriffen - für diese kleine Kommode hier Namens *Rosenrot*.............
 
und was liegt da näher, als ein fröhliches Lied von Rammstein zu posten***

Montag, 26. Dezember 2011

Jessesmariaundjoseph.........



und mal wieder die obligatorische Frage: "Womit habe ich das verdient!"........dass sich jemand so unendlich viel Mühe gibt, um mir eine Freude zu bereiten***Neben vielen kleinen, liebvoll eingepackten, mit kalligraphierten Worten versehenen Geschenken hat Sandra tatsächlich einen Hocker mit Stoff umhäkelt!!! Und Jule, eine meiner leicht übergewichtigen Katzen, hat ihn sogleich zu ihrem Thron auserkoren. Die Katze hat Geschmack! Nein, jetzt mal ohne Witz. Ich bin ja eher so ein Geschenkemuffel.............und von Herzen beschenke ich nur ganz wenige wirklich gerne.........*** Etwas Selbstgemachtes geschenkt zu bekommen oder selbst zu verschenken, ist für mich das Schönste was es gibt.
Ähm, die selbstgebackenen Kekse waren allerdings schon vor der Fotosession in meinem Schlund verschwunden, öhöm.............Schätzelein ich danke dir hiermit nochmal hochoffiziell für diese große Freude, die du mir bereitet hast - das Grinsen werde ich wohl bis nach Weihnachten noch im Gesicht haben :-)



Samstag, 24. Dezember 2011

Vierundzwanzigstens..........






ist das mein Weihnachtsbaumast. Also da passen wahrlich nur die allerkleinsten Geschenke drunter. Nun ja - das Paket von Sandra schon mal nicht ;-)


Euch allen, die ihr hier lest wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest im Kreise der Menschen, die euch wichtig sind. Lecker Essen (bei uns gibt es heute den obligatorischen Kartoffelsalat mit Tofuwürstchen), Trinken und Trallalla..............*** Ich für meinen Teil habe alles gesagt, erhebe so naja in zwei, drei Stunden das erste Glas Rotwein und trinke auf Jesus, der ja eigentlich auch die Hauptperson in diesem riesengroßen Theater ist. Skoll!!!***
Nachhause kommen,
das ist es, was das Kind von Bethlehem
uns allen schenken will.
                                                        von Friedrich von Bodelschwingh

Freitag, 23. Dezember 2011

21, 22, 23stens........

 ja sorry - die letzten Tage habe ich in meinem Paralleluniversum verbracht. Sehr zu empfehlen übrigens ;-) Nein, ich war immer erst so spät zu Hause und konnte dann keine guten Fotos mehr machen. Muß ich wohl nächstes Jahr mal besser organisieren, öhöm. Aber an dieser Stelle, so kurz vor knapp möchte ich wohl mein persönliches Großereignis (neben dem, dass meine Mutter an Heiligabend aus dem Krankenhaus kommt, nachdem sie vier Wochen dort gelegen hat) fotografisch so gut es geht in Szene setzen. Also. Dieses Paket hier habe ich heute aus dem hiesigen Postamt abgeholt. Abgeholt hört sich in diesem Fall zu locker an - ich habe es mit schmerzverzerrtem Gesicht und Schweißperlen so groß wie Tischtennisbälle auf der Stirn aus der Post gezerrt.
Und man rate, von wem es ist? Richtig - von Sandra. Und die ist ja grundsätzlich schon leicht Trallalla ((Schakkeline, du wirst mir verzeihen), aber ich glaube an Weihnachten, spielen ihre Synapsen komplett verrückt ;-) Fakt ist: Ich darf es erst morgen auspacken. Ist ja auch logisch. Aber.............auch genauso schwer zu halten wie das Paket :-)
HÖMMA! HALLELUJA!

Dienstag, 20. Dezember 2011

Zwanzigstens........


 habe ich mir heute ein Weihnachtsgeschenk selbst gekauft. Schon seit geraumer Zeit sehe ich dieses Schätzchen im Schaufenster einer meiner Lieblingsmaterial und Schnickschnackläden stehen - verrenke mir jedesmal den Hals beim Vorüberfahren - und habe es bis jetzt immer auf den fehlenden Parkplatz geschoben, nicht angehalten zu haben, um ihn an mich zu reißen. Heute war einer frei - also ein Parkplatz jetzt - und zack in die 30cm Lücke mit dem kleinen Smart und "Nichtswierein" :-) Die Kerzen gleich dazu und............jetzt bin ich total glücklich mir dieses Herzensding geleistet zu haben*** Manche Dinge MUSS man einfach besitzen, oder ;-)

 Die Leute kennen heute den Preis jedes Dinges, aber von nichts den Wert.
Oscar Wilde, Denken mit Oscar Wilde

Montag, 19. Dezember 2011

Neunzehntens......

habe ich natürlich auch vor der Tür adventlich dekoriert. Und wie gesagt - hier liegt Schnee. Was mich nicht gerade begeistert aber durchaus verzückt ;-) Heute habe ich dann unter Einsatz meines Lebens einen megadicken Tannenast  abgsäbelt und ihn auf dem Küchenboden auftauen lassen. Ich muß nicht erwähnen, dass danach die halbe Küche unter Wasser stand! Der Herr Gemahl stand dann irgendwann fluchend und mit unwesentlich nassen Socken  inmitten des selbst angelegten Tümpels und hat wohl genau in diesem Moment gedacht, dass ich jetzt wohl doch noch durchdrehe :-) Er soll mal froh sein, dass ich nicht eine ganze Tanne rangeschleppt habe, tse. Ich war gaaaaanz kurz davor*** Soooooooo...... der Countdown läuft - aber ohne mich. Ganz geschmeidig und gelassen werde ich gleich mein selbstgebackenes Dinkelbrot mit Wasser bestreichen und grundsätzliche Überlegungen darüber anstellen, warum ich eigentlich noch keine Vanillekipferl gebacken habe, aaaaaaahh.......

Gelassenheit ist Einsicht in die Vergänglichkeit.
Andreas Tenzer

Sonntag, 18. Dezember 2011

Achtzehntens........

da haben wir ihn schon wieder - den 4.Advent*** Jesses, wie die Zeit vergeht. Ich mag die Adventszeit sehr; Weihnachten aus unterschiedlichen Gründen eher weniger. Ich würde mir Weihnachten so wünschen, wie ich es als Kind kannte.......als man noch diese unbeschwerte Vorfreude erleben durfte und alles andere drumherum war Mamas und Papas Sache, hach*** Geht vielleicht mehreren so...........

Wenn auch die Freude eilig ist, so geht doch vor ihr eine lange Hoffnung her, und ihr folgt eine längere Erinnerung nach.

Jean Paul - Zitate und Sprüche  Jean Paul
deutscher Schriftsteller (1763 - 1825)

Samstag, 17. Dezember 2011

Siebzehntens.........

gibt es heute was zu feiern. Mein Schätzelein hat Geburtstag aber keinen eingeladen. Ich kenne keinen Menschen, dem sein Geburtstag so am A.....vorbei geht wie dem Herrn Gemahl. Fragt man ihn wie alt er ist erntet man nur Achselzucken. Wobei - manchmal glaube ich er weiß es tatsächlich nicht ;-) Auch nicht die schlechteste Einstellung, wie ich finde*** Naja - ich für meinen Teil habe jedenfalls einige seiner spärlichen Wünsche erfüllt und stehe nun vor einem "Stromberg" Abend, tolle Wurst!!! Aber erstmal gibt es lecker Salat, Oliven und Baguette (hatta sich gewünscht) und dann ab auf's Sofa, jiwahhhhhh.......

Freitag, 16. Dezember 2011

Sechzehntens........

hat es mich erkältungstechnisch mal wieder voll erwischt. Und irgendwie habe ich die Befürchtung, dass diese sich häufenden Erkältungen indirekt mit unserem neu angeschlossenen Kaminofen zusammenhängen. Ich bin ein Weichei geworden, pfui!!! Nichtsdestotrotz bin ich mit letzter Kraft zum Schreibtisch gerobbt, um aus dem letzten Loch pfeifend meine neueste Stoffkreation zu präsentieren - den sogenannten "Jingle Bird", ein Vogel mit süßen kleinen Glöckchen als Flügel und unterm Bauch.......der Name ist entstanden, weil mein Schwiegervater stolz von dem Auftritt seiner Enkelin, also meiner Nichte erzählte - die bei einer Schulaufführung ganz allein mit musikalischer Begleitung das Lied "Jingle Bört" zum Besten gab. Ich hoffe, der Wortwitz ist allgemein verständlich, und ich muß nicht noch extra erwähnen, dass er das Lied "Jingle Bells" meinte, haaaaaaaa.....;-)

Jingle Bells (etwa Klingt (ihr) Glöckchen; gemeint sind die Schellen am Pferdegeschirr) ist ein Winterlied, das zwischen 1850 und 1857 vom amerikanischen Komponisten James Lord Pierpont (1822-1893) (oft fälschlicherweise James S. Pierpont) unter dem Titel „One-Horse Open Sleigh“[1] (Offener einspänniger Pferdeschlitten) komponiert und 1857 bei Oliver Ditson & Co. (Boston) publiziert wurde.
1859 wurde das Lied erneut veröffentlicht, diesmal unter dem bis heute bekannten Namen Jingle Bells, or The One Horse Open Sleigh. Jingle Bells war ursprünglich kein Weihnachtslied, weshalb das Weihnachtsfest im Lied nicht erwähnt wird, sondern ein Lied über Pferdeschlittenrennen von Jugendlichen.

.......und wieder was dazugelernt:-)

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Fünfzehntens.........

rosa Kerze, weiße Filzrose, Moos, Perlenkette und fertig. Jetzt lege ich mir gleich eine Wohnzeitschrift auf die Knie, die ich schon seit drei Tagen in der Tasche habe und dann heißt es Abtauchen. Achja - die Biographie von Herrn Jobs hab ich heute gekauft - eigentlich eher für meinen Mann, der übermorgen Geburtstag hat - aber ich selbst bin auch total scharf darauf die zu lesen (wie praktisch). Packe ich halt'n Umschlag drum, dass der Herr keine Witterung aufnimmt ;-)

Willst du in Frieden mit dir selbst leben, versuche nicht, mehr zu sein als du bist, aber sei das, was du bist, ganz.
Richard Wagner

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Vierzehntens.......






gibt es wahrlich nicht Vieles, was mich nachhaltig beeindruckt. Ich bin irgendwie immer auf der Suche danach. Und wenn ich meine mal etwas gefunden zu haben, dann ist es trotzdem manchmal schnell wieder aus der Klappe an meinem Hinterkopf entfleucht. Aber dieses Buch hier........steht schon die ganze Zeit in Sichtweite..... "Tildas julehus" - mannometer ist mir DAS ans Herz gewachsen ♥♥♥

Dienstag, 13. Dezember 2011

Dreizehntens.......

 je höher die Zahl desto komischer sieht's aus. Aber das zieh ich jetzt durch :-) Heute mal eine ganz dezente Deko auf meiner Nachtbank........
da schläft man mit Weihnachtsduft ein - und wacht davon auf. Im Moment glaube ich allerdings, dass da irgendwelche Schlafdrogen dem Anis/Zimt Cocktail untergemischt sind, tse. Na ja runter kommt man immer irgendwie......also die Leiter des Hochbettes jetzt. Aber manchmal tut's auch weh, wenn man die ein oder andere Sprosse nicht trifft ;-)
 Müde macht uns die Arbeit, die wir liegenlassen, nicht die, die wir tun. 
Mit Verlaub, Frau Ebner - Eschenbach, aber DAS halte ich für kompletten Quatsch! ;-)


Montag, 12. Dezember 2011

Zwölftens...........

 
kann ich auch dezent und unbunt ;-) Diese Weihnachtsdeko befindet sich in einem meiner alten Schränke- in schöner Gesellschaft mit altem Geschirr und Notenpapier........
und da gehen der Victor und ich komplett konform:
Das Schöne ist ebenso nützlich wie das Nützliche.
Victor Hugo, Die Elenden


Sonntag, 11. Dezember 2011

Elftens............










Rot und Türkis - nach wie vor meine farblichen favourites - auch was die Adventsdeko betrifft. Da kann ich ja sowas von straight sein ;-)








diese Kugel war lediglich eine unter gefühlten 350 im Depot, die es geschafft hat in meiner mickrigen Einkaufstüte zu landen...........






so wie diese Ministernchen in Türkis, Rot und Rosa mit weißen Punkten versteht sich..........








Und jetzt? Alles im Eimer, würde ich mal sagen***
Mit dem Leben ist es wie mit einem Theaterstück: 
es kommt nicht darauf an wie lang es ist, sondern wie bunt.

Samstag, 10. Dezember 2011

Zehntens............

war ich heute das erste Mal in der Vorweihnachtszeit in der Stadt. Nicht um wie alle anderen wie im Trance Weihnachtsgeschenke einzukaufen, sondern einfach nur um mich inspirieren zu lassen. Ein frommer Wunsch. Nach 10 Minuten Glitzer, Funkel, Trallalla war ich visuell schon grenzenlos überfordert und wollte nur noch Nudeln mit Tomatensauce essen und dann ab nach Hause. Jesses, was eine überdimensionierte Weihnachtsglitzerwelt - das ist doch nicht mehr schön, und ich will das nicht mehr Punkt
Da baue ich mir lieber meine Deko hier selber zusammen, backe Plätzchen nach alten Rezepten und kaufe Weihnachtsgeschenke bei Dawanda ;-)
Weihnachten :
Ist jene heilig gesprochene Zeitphase, die völlig übersättigend Feelings macht.

Freitag, 9. Dezember 2011

Neuntens..........


muß ich gestehen, dass dieser Kranz nicht unter meinen Händen entstanden ist. Ich habe so einen Extraordner "Hippes und Nippes", in dem ich Fotos von schönen Dingen sammle, die ich so hier und da im Netz entdecke. Früher hatte ich zu diesem Zwecke zentimeterdicke Pappordner, die ich erst vor Kurzem tutti kompletti schweren Herzens im Altpapier entsorgt habe. Jedenfalls muß ich solch einen Kranz unbedingt bis Weihnachten noch hinkriegen! Und die fettesten Lärchenzweige ever stehen direkt auf einem Grundstück neben unserem Kindergarten, und ich könnte sie locker über ein angrenzendes Garagendach erreichen, ha......überlege aber grundsätzlich noch, sie auf legalem Wege in meinen Besitz zu bringen. Macht sich auch besser als pädagogisches Vorbild ;-)

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Achtens...........




habe ich lediglich eine Christbaumkugel von Madam Stoltz retten können. Alle anderen baumeln wohl jetzt vergnügt an diesem und jenen Zweig in mir unbekannten Gefilden :-) Jedenfalls hat diese nun einen Ehrenplatz an meinem Kronleuchter im Esszimmer, an dem auch das ganze Jahr über Lärchenzweige hängen.......und die Kugel wird mit Sicherheit auch nach Weihnachten dort hängen bleiben..........


Das Geheimnis des Lebens liegt im Suchen nach Schönheit.

                                 Oscar Wilde

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Siebtens...........

komme ich momentan nur noch im Dunkeln nach Hause, was ich aus diversen Gründen ziemlich bedauerlich finde. Man sieht dann zwar den angesammelten Schmutz nicht so, öhöm, aber das macht auf Dauer auch nicht
fröhlicher ;-) Ich genieße es momentan einfach nur vor dem Kamin zu sitzen, in die gefühlten 150 Kerzen um mich herum zu schauen, mit meinen Katzen die Couch zu teilen und NICHTS zu tun. So. Muß auch mal sein - man sollte sich nur nicht dran gewöhnen***


Da wird es hell in unserem Leben, wo man für das Kleinste danken lernt.
Friedrich von Bodelschwingh

Dienstag, 6. Dezember 2011

Sechstens..........

ist es vielleicht auch gar nicht so schlecht jetzt gerade in der Adventszeit in einem Kindergarten zu arbeiten. Da hat man automatisch die besten connections zum Nikolaus und anderen wichtigen Personen, die Kinderherzen höher schlagen lassen, und es hört einem auch garantiert jeder zu, wenn man von ihnen erzählt ;-) Und dann hat es auch noch gestern geschneit*** Nun gut - heute ist nix mehr davon da, aber nichtsdestotrotz ist es eine wunderschöne Zeit, die man hier erleben kann....... mit Kindern auf dem Schoß in die brennenden Kerzen zu schauen, Bratäpfel zu backen, Wichtelvariationen zu kreieren, über das Sein oder Nichtsein des Weihnachtsmannes zu sinnieren undundund****

„Auch wenn man kein heller Kopf ist: in der Adventszeit geht einem ein Licht nach dem anderen auf.“

Montag, 5. Dezember 2011

Fünftens........



immer wieder erheiternd aber auch schockierend zugleich - die alljährliche Befragung von Passanten zum Thema Weihnachten. Warum, wieso und überhaupt wird Weihnachten gefeiert? Wer ist massgeblich daran beteiligt, undundund...... Heute auf Einslive - Frage an eine nur leicht von Intelligenz angehauchte Person: "Welche Geschenke wurden dem Jesuskind gemacht?" Überleg, grübel, kommentier..........Dann die Antwort: " Ja nix! Oder hatte der was am Kreuz in der Hand, mh..........."
Dem ist NICHTS hinzuzufügen, oder ;-)

Sonntag, 4. Dezember 2011

Viertens.........







der Schlitten. Kürzlich erstanden, gestrichen und zack in die Weihnachtsdeko mit eingebunden. Ein bißchen schwierig im Ganzen zu fotografieren, deswegen.........






hier noch mal von oben. Ich habe keinen blassen Schimmer, wieso ich da nicht schon längst drauf gekommen bin, tse..............schön übrigens, wenn meine kreativen Ergüsse die ein oder andere inspirieren. Da meine ich im Speziellen die Angelika *** Vielleicht gibt es ja dann auch ein Foto von dem Baum mit den
alten Weihnachtsfotos ;-)

 Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.

                               George Bernard Shaw


So sieht's doch aus................

Samstag, 3. Dezember 2011

Drittens........

 war es noch nie so einfach den Posts Namen zu geben. Hier Teile aus meiner Melitta Porzellansammlung mit dezent weihnachtlicher Dekoration. Und außerdem ist heute............öhöm.............Trommelwirbel............ doch tatsächlich der Kennenlerntag von mir und meinem Angetrauten*** Vor 22 Jahren nahm das Verhängnis ganz klassisch in einer Disco seinen Lauf, und ich glaube wir sind beide froh, dass es uns nicht
schlimmer getroffen hat ;-)
  
Die Liebe trägt die Seele, wie die Füße den Leib tragen.
Katharina von Siena

Freitag, 2. Dezember 2011

Zweitens.......

bin ich glaube ich Tannengründuft resistent. Liegt vielleicht daran, dass hier soviele Tannen um das Haus herum stehen - man weiß es nicht. Jedenfalls finde ich dieses alte Weihnachtsfoto total entzückend, und es erinnert mich an ein ähnliches Bild, was sich wohl in einer meiner 43 Fotokisten befindet. Hach. Wieso hängt man sich eigentlich nicht haufenweise alte Weihnachtsfotos in die Tannen, frage ich mich gerade??? Ich tauch dann mal ab in die Tiefen meiner alten Fotoalben und dergleichen.........man beachte den Schriftzug auf dem Foto und den roten Stern. Könnte von Sandra sein ;-)
Ich wiederhole mich, aber.......
 *Glaube mir, es kommt im Leben auf Kleinigkeiten an.*
Johann Heinrich Pestalozzi

Donnerstag, 1. Dezember 2011

Erstens..........



besteht meine Weihnachtsdeko zu 99% aus Fliegenpilzen und Lärchenzweigen. Also kann ich mir weitere Bilder sparen.........was natürlich völliger Quatsch ist. Selbstverständlich lege ich Wert auf Abwechslung, aber ich muß mich erst warm posten ;-) Hier habe ich einfach einen süßen kleinen liebenswerten Fliegenpilz mit rotweiß kariertem Schleifenband an einen Lärchenzweig gebunden und diesen und noch mehr in einen alten cremeweißen Emailleeimer gestellt.......

Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein.
Simone de Beauvoir

Mittwoch, 30. November 2011

Alles beginnt........


mit der Sehnsucht...........und ich beginne nun auch so langsam die ein oder andere Ecke im Haus weihnachtlich zu schmücken. So ist es ja schließlich auch gedacht - und ich finde nix schlimmer als diese schon zum 1.Advent komplett geschmückten Häuser und Wohnungen - von den öffentlichen Gebäuden wollen wir mal gar nicht reden. Viel schöner finde ich es so nach und nach zu schmücken - das stresst auch nicht so........und weil ich hier so lange nix von mir gegeben habe gibt es ab morgen den liebenswerten Adventskalender mit süßen kleinen, stressfreien Deko Ideen ***










Sonntag, 20. November 2011

Sternenhagel..........

langsam wird's Zeit für den bevorstehenden Weihnachtsmarkt mal ordentlich aus den Puschen zu kommen........leider liegt es in meiner Natur, alles auf morgen zu verschieben.............mein Wohnzimmer allerdings bekam zumindest heute meine ganze Aufmerksamkeit, auch wenn es hier eigentlich immer noch nach Sommer aussieht ;-)



Donnerstag, 17. November 2011

Da schau her........






 ein neuer liebenswerter Schaukelstuhl - diesmal ein Auftrag mit der Wunschfarbe Cremeweiß und ansonsten.........habe ich natürlich was Schnuckeliges drangezumpelt*** 
Also, es ist wirklich so, und manchmal kann ich es selbst kaum glauben - aber aus jedem noch so schrammeligen Möbelstück kann man mit Mühe, Liebe und Geduld ein wahres Schmuckstück machen ♥

Montag, 14. November 2011

Licht und Schatten.............

ohne auch nur eine Nanosekunde nachzudenken, erstand ich kürzlich gefühlte 88 Einmachgläser. Selbstverständlich dachte ich dabei nicht an Stachel - oder sonstige Beeren und auch nicht an Erdbeermarmelade - sondern an Windlichter. Hierzu fehlte mir aber bisher der gewisse Stimmungspunkt, um mich mit deren Erschaffung kreativ auseinanderzusetzen. Bis heute. Da entdeckte ich nämlich auf meinem meterhohen Stoffstapel diese alten Baumwolltaschentücher, mit denen ich schon immer was Besonderes anstellen wollte. So sollte es geschehen. In das Glas kam noch Moos, was wunderschöne Schatten auf dem Stoff hinterläßt und "hach"..............
Sehr schöne meditative Aktion mit Kindern im Stuhlkreis, auch gut zur Sprachförderung: ein Licht im Glas anzünden und von den Kindern weiterreichen lassen mit den Worten: *Wo Licht ist, ist auch Schatten*..............



                        Unfassbar, wie man aus diesem Stoffstapel etwas Weißes herausziehen kann :-)

Samstag, 12. November 2011

Ich sehe Sterne........

und Rot...........jesses, was kann das Leben anstrengend sein. Seit Tagen komme ich nicht dazu kreativ zu sein - und das hebt nicht unbedingt meine Laune. Dafür habe ich dann heute alles Versäumte nachgeholt und mit Filzwolle, Glanzbildern, Baumrinde und dergleichen nur so um mich geschmissen. Zwischendurch natürlich immer auch meine Internetpräsenz gepflegt und mal wieder komplett an facebook verzweifelt. Moah!!!

Ein Glöck, dass der November sich nicht von seiner sonst so trüben Seite zeigt und meine Laune dadurch auf einem angemessenen level bleibt ;-)

Montag, 7. November 2011

Ich bin ein Träumer...........

denn nur Träumer finden den Weg ins Mondlicht und erleben die Morgendämmerung bevor die Welt erwacht
Oscar Wilde
Ein neues heimARTliebe Möbelstück hat den Weg ins Mondlicht gefunden. Na noch nicht so ganz - aber so halb. Das ist ein Betthaupt. Und allein das an die Wand gelehnt hat schon Charakter.........ich freu mich schon, wenn es ganz fertig ist***

Samstag, 5. November 2011

Einen drauf gesetzt.........


habe ich auf meinen Holzstapel im Gartenzimmer, ha! Da liegen jetzt nämlich noch haufenweise meiner heißgeliebten Lärchenzweige obendrauf. Soviel wie ich trage konnte, habe ich dann kürzlich bei einem Spaziergang gesammelt - was bedeutet, dass ich meine Füße und Anderes nicht mehr sehen konnte und auf fremde Hilfe beim Gehen angewiesen war. Entsprechend sah dann danach meine Hose aus - von den Schuhen möchte ich gar nicht reden. Beim nächsten Spaziergang werde ich definitiv einen gutmütigen Sherpa
mitnehmen - denn der Mann, der mit war hat sich diesmal geweigert auch nur ein Zweiglein zu tragen,
tse :-)




Und für sowas........
und sowas braucht man Lärchenzweige.........unbedingt!!! Und Fliegenpilze.......geht gar nicht ohne, tse***

Donnerstag, 3. November 2011

Aschenbrödels *Zaubernüsse*.......

es kommen ja schon mal Fragen nach ausgelaufenen Angeboten. Die meisten Sachen von mir sind ja Unikate, bis auf meine kleinen Filzarbeiten, die ich natürlich auch reproduzieren kann. Und diese Schätzchen hier wollte ich eigentlich auch nur einmal machen, wenn mich nicht eine nette Person so lieb darum gebeten hätte, Aschenbrödels *Zaubernüsse* noch einmal zu filzen. Und siehe da.......mit wachsender Begeisterung und steigendem Märchenfieber entstanden wieder so einige unter meinen Händen*** Ich lasse gleich mal eine zu Boden fallen, mal sehen was dabei herausspringt - ich brauch 'ne neue Mütze ;-)

Montag, 31. Oktober 2011

Was soll ich sagen.........

ohne dass es den Anschein macht, mich selbst beweihräuchern zu wollen.........aber der neue L(i)ebenswert Internetshop ist online. Tja, tief in meinem Innersten bin ich eben doch hochgradig diszipliniert ;-) Ich weiß auch nicht, ob sich jeder etwas darunter vorstellen kann (und will) - aber heiliges Blechle, bei sovielen eigenen und anderen Produkten gerät man beim Einchecken dieser schonmal an seine Schmerzgrenzen und darüber hinaus.So! Wer also Lust zum Stöbern hat und unter anderem neugierig ist auf Madam Stoltz, die neu eingezogen ist, der......................weiß ja wo es lang geht ***
Achso - das ist im Übrigen der 300.post, den ich schreibe - unbelievable, ich alte Labertasche ;-)