Donnerstag, 9. Dezember 2010

Ein Licht........

für *Pavel*, einer meiner beiden Wellensittiche mußte heute eingeschläfert werden. Gestern hab ich noch dieses Licht hier in Gedanken an ihn und überhaupt an all die frierenden Vögel jetzt da draußen kreiert *schnief* So ein kleines, bisher fröhliches Leben, was in eine Hand passt und jetzt die letzte Ruhe unter einer dichten Schneedecke in unserem Garten findet. Und mal wieder denke ich darüber nach, dass ein Leben mit Tieren zwar wunderschön ist, aber einem auch leider irgendwann mal vor Trauer die Kehle zuschnüren lässt. Eine Kleine bemerkte heute im Kindergarten treffend : "Gut, dass ich keine Tiere habe, dann muß ich auch nicht traurig sein"! Das denke ich auch jedesmal, wenn mal wieder ein Tier stirbt, wo ich doch soviele habe. Meine drei großen Riesenschecken sind auch alle kurz hintereinander gestorben. Aber immer wieder komme ich zu der Erkenntnis, dass es auch ein wenig egoistisch ist so zu denken. Es geht ja nicht nur um mich und mein seelisches Wohl auf diesem Planeten!
Und so wird auch bald wieder ein neuer Welli ein Zuhause bei mir bekommen ***

Kommentare:

  1. Ach je Liebes,
    ich fühle mit Dir!!
    Alles Liebe, Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Och, das tut mir sehr leid. Ich weiß selbst, wie sehr man trauern kann, wenn ein Tier stirbt. Jedesmal denke ich, eigentlich dürfte ich gar keine Tiere haben. Gerade ist eins unserer Meerschweinchen verstorben, einige Wochen davor ein kleiner Degu und davor wurde der geliebte Kater überfahren. Ein neues Meerschweinchen musste natürlich einziehen, damit das verbliebene nicht auch noch vor Trauer stirbt, den Kater kann und soll keiner ersetzten.
    Die kleinen Gräber im Garten wecken liebe Erinnerungen.
    Wie du siehst, du bist nicht allein, auch ich fühle mit dir!!
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Och Mönsch, das tut mir leid! Ich kenne dieses Gefühl auch leider zu gut :o(
    Wir haben in der Familie so einige Tiere durch Überfahren oder Krankheit gehen lassen müssen.
    Ich hoffe, Ihr könnt bald einem neuen gefiederten Freund ein Zuhause geben :o)

    Lieben Gruß
    Conny

    AntwortenLöschen
  4. ooh..das tut schon herzweh! Kann dich verstehn! Mag auch garnet drüber nachdenken, wenn meine beiden alten Katzenfräuleins nimmer sind.
    Vielleicht flattert dir ja schon bald ein verirrter Vogelfindling zu.
    lieben Gruss
    Susanne

    AntwortenLöschen