Montag, 11. Oktober 2010

Trommelwirbel VII.




die erste Phase unseres Schaffens ist vorbei, darauf einen "Dujardin".........




                           SKOLL!!!
in diesem Fall doch wohl eher "ordinäres Hefegebräu" ;-)





und der oder die ein oder andere hat es sich auch redlich verdient - wenngleich das Feierabendbier nicht unbedingt einschläfernd wirken sollte......



man darf jedoch die Wirkung des edlen Gebräus  NICHT unterschätzen.....es ist quasi die Quelle unserer Kreativität im weitesten Sinne.........
und das und andere Drogen (was natürlich völliger Quatsch ist) hat uns letztendlich in die alles entscheidende Phase 2 katapultiert :-)
Und es geht immer noch um die Frage: Was tun die da???
Und wer immer noch keinen blassen Schimmer hat kann sich etwas Spektakuläres ausdenken und das hier im Oktober gewinnen...............einen wundervollen gelöteten Anhänger von Sandra "the art of confusion" :-)

Kommentare:

  1. hahaaaaaaaaaaaaaaaaa. hömma, das hört sich ja an, als könnten wir nur unter alkoholeinfluss... jesses. wobei der künstler an sich... irgend eine muse MUSS man ja haben. also. SKOLL! und phase 2 finde ich JETZT schon viel anstrengender als phase 1. ich werde dann mal mit kopfschmerzen(nein, NICHT vom alkohol. vom nachdenken. echt jetzt. tse!) weitertigern hier.

    AntwortenLöschen
  2. Was tun die da ? Ich sehe nur Schlafende und Trinkende, ich denke mal die lasse es sich gut gehen.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  3. Mensch Stephie, das Vögelchen ist ja zuckersüß! Wenn es mir nicht gelingen sollte, es zu gewinnen, wird die Welt für mich untergehen! Definitiv!!!
    Hm, derlei Erpressungen ziehen bei Dir nicht? Mist! Also dann muß ich wohl tatsächlich noch weiter raten, was sich damals unter oder an diesem Baum ereignet haben könnte bzw. was Ihr dort herumhantiert habt.
    Mein heutiger Tip heißt dann mal: Ihr habt in Eurer Eigenschaft als Tierfreunde versucht, einer Fledermaus, die an akuten Zehenkrämpfen litt und sich daher nicht mehr allein vom Ast des Baumes befreien konnte, in einem Fingerhut einen Magnesiumdrink anzureichen, welchen sie dann dankbar geschlürft hat und woraufhin sich ihre Muskulatur wieder so weit gelockert hat, daß sie aus ihrer mißlichen Lagen endlich wieder loskam und fortflattern konnte. Beim Freuden-Rundflug um den Baum hat sie jedem von Euch dann noch ein Dankeschön-Küßchen auf die Wangen gedrückt.
    Ich finde es jedenfalls wirklich super, daß Ihr der Fledermaus geholfen habt!
    Krieg ich jetzt das Vögelchen? *lechz!* ;-)
    Liebe Grüße von Iris

    AntwortenLöschen
  4. liebe iris, fledermäuse mit zehenkrämpfen liegt auf der süßheitsskala jedenfalls GANZ weit vorne.

    wobei ich an dieser stelle gerne meinen fledermaus-lieblingswitz präsentieren möchte.

    hängen zwei fledermäuse kopfüber am ast. sagt die eine zur anderen: "weißt du, wovor ich im Alter WIRKLICH angst habe?" sagt die andere:" nein, vor was denn?" sagt die eine: "inkontinenz!"

    haaaaaaa. so, dann krabbel ich mal wieder unter mein sauerstoffzelt. die eigenen witze sind doch die besten :):)

    AntwortenLöschen
  5. Ganz klar, dass die da so herumliegen. Schließlich muss man(n) ja die Arbeit vorher im Kopf planen, einteilen und vorbereiten. Danach kommt bestimmt der Garten dran. Damit im nächsten Jahr wieder herumgelegen
    werden kann. ;-)

    Genießt die Sonne - Tina

    AntwortenLöschen
  6. Hmm,
    ich vermute mal, ihr habt den Garten winterfest gemacht.
    Allerdings grübel ich noch, was der Sack Mehl damit zu tun hat...

    Ihr backt euch ein riesiges Lebkuchenhaus, in dem ihr dann die Weihnachtsfeiertage verbringt?

    Du machst mich nachdenklich!

    Liebe Grüße,
    Judith

    AntwortenLöschen
  7. Ich denke diesmal heißt es nicht gertreu dem Schlagerfuzzi...ein Bett im Kornfeld,sondern :Hopfengarten: Ihr baut ein Rankgerüst zur Heranziehung von Hopfenschlingern und anderen Rankengewächsen zur Abschirmung gegen Fremdeinflüsse und Erzielung kleiner Erträge zur Eigenproduktion von Flüssignahrung oder Hopfenkissen für einen erholsamen Schlaf. Oder so?! Und das Vögelchen...flötet eine Schlafmelodei,hoffentlich bei mir....
    Liebe Grüße
    DER HOPFENSCHRECK

    AntwortenLöschen