Dienstag, 16. März 2010

Geerdet.......

und nun sieht man sie endlich mal wieder - die Erde jetzt - und Eiderdaus: Sie ist noch braun........zwar noch etwas matschig, aber durchaus begehbar. Ich spiele sowieso schon lange mit dem Gedanken mir mal schöne Gummistiefel zu kaufen. Und heute habe ich dann tatsächlich im Supermarkt die ersten zarten Erdbeerpflänzchen gesehen.......und da mußte ich einfach Erdbeeren filzen :-) Aber nicht mit den dazugehörenden Blättern, sondern mit Kleeblättern - deswegen nenne ich sie "Kleebeerchen" ;-)

Hier ein Frühlingsgedicht für Kinder:

Es frühlingt
Hase träumt von grünen Feldern,
Zwerge flüstern in den Wäldern.
Igel, der so lange schlief,
schickt mir einen Liebesbrief.
Winter flüchtet um die Ecke,
Frühling hockt schon in der Hecke.

Anne Steinwart




Kommentare:

  1. Ach sind die süß. Du hast immer so schöne Namen für deine Beeren. Ich habe ja im vergangenen Jahr eine Himmelbeere gewonnen. Schön, und das Gedicht ist auch allerliebst. Anne Steinwart hat eigentlich sehr viele schöne Gedichte.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  2. Nachdem ich schon seit Monaten hier stille Leserin bin, muss ich nun endlich mal schreiben...Deine Sachen sind total zauberhaft.
    Und das Gedicht hat echt meinen Tag versüßt.
    Danke, dass Du meine Welt ein bisschen bunter machst :)

    Liebe Grüße aus Stuttgart,

    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. An Annerose und Anonym,
    ganz, ganz nett geschrieben.
    Das freut mich wirklich sehr *u*

    AntwortenLöschen
  4. Was für schöne Kleebeerchen!!!
    Ich kann mich gerade nicht zum Filzen aufraffen.
    Aber wenn ich deine Beerchen so sehe....

    Ich habe mir dein Gedicht gerade abgeschrieben.
    Gerade kommt die Sonne durch und ich hätte Lust, mit den Kindern (im Kindi) den Frühling mit deinem Gedicht zu begrüßen. Bin aber leider krank. Werde es aber nachholen.

    Ich wünsche dir viel Freude mit deinen Kindern (du arbeitest doch auch im Kindergarten, gell!?) und viel Erfolg mit eurem Lädchen (so eins könnte ich mir für mich auch gut vorstellen)!

    Grüßle, Biene vom Seifengarten

    AntwortenLöschen