Sonntag, 28. Juni 2009

Von Märchen und wahren Geschichten....

fangen wir mit den Märchen an.....die ich ja grundsätzlich mag *v* und auch märchenhafte Bilder liebend gerne verarbeite....so ist z.B. diese kleine Puzzlebank für Kinder entstanden, mit den dazugehörigen alten Puzzlewürfeln und Märchenbildern zum Aufhängen.....also, wenn ICH ein Kind hätte, dann bekäme es nur Retro Spielzeug und dergleichen und garantiert kein Kinderzimmer von der Stange (muß ich ja nicht extra betonen, oder ;-) O.K., es wäre dann vielleicht sozial isoliert, weil es noch mit altem Blechspielzeug spielen müßte oder noch Anziehpüppchen besäße, pöh - aber cool wäre es trotzdem mit seiner siebziger Jahre Schlaghose und den wild gemusterten Oberteilen und könnte es jederzeit mit Spongebob Schwammkopf aufnehmen.....den es natürlich gar nicht kennt, weil bei uns eh nur "das feuerrote Spielmobil"und dergleichen läuft ;-) ........wie gut, dass es nicht so weit gekommen ist****

dafür habe ich ja auch Tiere ohne Ende und zu einem meiner Zwergkaninchen Namens "Rübe" gibt es eine "wahre" Geschichte: Rübe ist nämlich ein wenig behindert und hat deswegen das Privileg im ganzen Garten herumhinken zu dürfen....ihm geht es auch grundsätzlich gut, so gut, dass er kürzlich nach einem Ausflug in den Garten verschwunden blieb.......ich habe alles abgesucht, wirklich alles - auch den Gartenteich (Kaninchen können nämlich nicht schwimmen !) doch Rübe blieb verschwunden, für einen Tag und eine Nacht - und ich war wirklich völlig fertig. Bis mein Mann am Abend auf die Idee kam in unserem Keller nachzusehen ???? Ja nee ist klar, dachte ich zunächst, pfft, warum auch nicht***aber siehe da: Rübe saß wie ein Häufchen Elend in unserem dunklen Gewölbekeller auf dem kalten Steinboden und konnte gerettet werden :-))))) Er ist wohl tatsächlich durch die Katzenklappe in den Keller gestürzt, tse.....die Nase ist ein bißchen ramponiert, aber ich fürchte eher nicht von seinem Kellersturz.......


jetzt habe ich aber genug getextet - hier habe ich jetzt noch ein Bild von einer märchenhaften Rose für euch - die habe ich letztes Jahr von meinen Schulkindern zum Abschied bekommen und die Truppe war wahrlich eine der herzerfrischendsten, die ich je hatte .......und ich trauere ihnen echt hinterher....
eine märchenhafte Stimme hat für mich auf jeden Fall die gute "Emilie Autumn"<.....
eine märchenhafte Woche euch allen.....****

Kommentare:

  1. ooooooh, deine rose hat so gesunde blätter, dass ich ganz neidisch werde. ich bin mit drei rosen umgezogen. meine nostalgierose, die allerschönste, ist komplett gestorben, meine dunkelrote kletterrose musste ich für den umzug total kürzen und umtopfen, wovon sie sich noch nicht ganz erholt hat und meine weiße biedermeier hat totalen mehltau. rosentechnisch ein schlechtes jahr bei mir hier. mensch.
    und rübe ist so ein zuckerschnütchen. den würde ich gerne mal mit tequila zusammensetzen. ein tolles paar wäre das. jawohl. vielleicht kommen wir euch ja mal besuchen :)
    und dein kind hätte wenigstens einen freund, nämlich mein kind. mein potentielles. das auch nur blech- und holzspielzeug mit patina kriegen würde :)

    AntwortenLöschen
  2. Da wünsch' ich aber Deinem "Rübe" ganz baldige Besserung und hoffe er erholt sich von dem Sturz und Schrecken ebenso baldigst!!
    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. ".....also, wenn ICH ein Kind hätte, dann bekäme es nur Retro Spielzeug und dergleichen und garantiert kein Kinderzimmer von der Stange."

    das hätte aus meinem Mund stammen können, ich liebe auch Nostalgische Dinge oder Do it yourself Möbel.
    War öfter mal zu Besuch und habe soviel Gemeinsamkeiten entdeckt.
    Hab mich heut entschlossen mein Blog zu eröffnen, um euch in Zukunft auch ein paar Ideen zu liefern, würd mich auf einen kurzen Besuch freuen...
    eure (N)elke

    AntwortenLöschen
  4. Wie beruhigend,dass ihr Rübe gefunden habt.
    Typisch...das Tierchen ist nicht zu finden und man wird vor Sorge blöd.
    Kenn das selber;-)

    LG Line

    AntwortenLöschen