Sonntag, 4. Januar 2009

Das erste Schneeglöckchen

Für Kinder hier ein kleiner Fingerspieltext:

Tief in der Erde vom Schnee bedeckt
hat sich das Schneeglöckchen gar gut versteckt.
Still liegt es da hat die Äuglein zu
und schlummert gar friedlich in süßer Ruh.
Da scheint die liebe Sonne,
da regnet es sacht -
da hat das Schneeglöckchen bei sich gedacht...
dort auf der Wiese im Sonnenschein
möchte ich gerne ein Blümelein sein.
Schneeglöckchen reckt sich und guckt aus dem Beet -
seht nur, wie fest auf den Beinen es steht.
Hört ihr es läuten, das klingt aber fein - Schneeglöckchen läutet den Frühling ein.

Ist vielleicht noch ein bißchen früh, aber mir war danach *_*

Kommentare:

  1. Einen zauberhaften Blog hast Du hier...wie all Eure Sachen auch :o)
    Ganz liebe Grüße,Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja ein süßes Schneeglöckchen... ja, man sehnt sich nach Blumen und nach Lebendigem...aber ich glaube, wir müssen uns noch gedulden...liebe Grüße, Cornelia

    AntwortenLöschen
  3. Da bin ich ja nun in einem zauberhaften Blog 'gelandet' und sooo schöne Kostbarkeiten habt Ihr hier. Das erste Schneeglöckchen ist herzallerliebst.

    ... und jetzt sehe ich erst, dass Ihr ganz 'um die Ecke' wohnt ;o)

    Ganz liebe Grüße,
    Ute

    AntwortenLöschen
  4. Ach ist das Schneeglöckchen goldig!
    Ich habe deinen Blog auch gerade erst entdeckt und gehe jetzt mal auf deine homepage und zu Dawanda.
    Ich wünsche dir eine tolle Woche!
    Biene

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den Vers! Ich bin immer auf der Suche nach solchen kleinen Fingerspielen. Werde ihn mir gleich abspeichern :)
    Schönen Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen