Sonntag, 19. Oktober 2014

Wald - und Wiesentage.......



    bei traumhaftem Wetter. Ich liebe es im Wald umherzustiefeln, die Ruhe zu genießen, das weiche Moos unter den Füßen zu spüren, den Duft der Tannen einzuatmen, die Schätze der Natur zu sammeln und mittendrin in dieser sinnlichen Wahrnehmungsphase....................................................................................... plötzlich an die Verirrten im Film "The blair wich project" zu denken :-)***

 Die vielen Bäume und die wenigen Menschen - die machen den Wald so schön.
Otto Weiss (1849 - 1915)

Wiener Musiker und Feuilletonist



Sonntag, 12. Oktober 2014

Immer wieder Sonntags........

kommt die Erinnerung, dass es ja schon wieder eine Woche her ist mit meinem letzten Post. Na sowas! Also wer fast täglich von mir lesen möchte, der sollte mich auf Facebook besuchen. Da ist es einfach unkomplizierter mal eben was in die Welt hinaus zu schicken. Und wer Facebook verteufelt, hab ich früher auch, der lebt hinterm Mond, echt mal jetzt. Man muß es nur richtig nutzen, dann macht es Sinn und Spaß!
Aber hier jetzt mal zu einem neuen liebenswerten Kranz, dem *Äppelken* :-)

Sonntag, 5. Oktober 2014

Oktober.......

und ich habe es tatsächlich dieses Jahr mal geschafft von den roten Trauben, die an unserem Haus wachsen Gelee zu kochen. Dafür habe ich mir dann endlich mal eine *Flotte Lotte* zugelegt, die auch umgehend zu meiner besten Freundin geworden ist. Also ich bin dann mal die Leiter hochgestiefelt und konnte noch gerade soviele Trauben retten, wie man für das Rezept benötigt. Am Rest hatten sich bereits die Vögel gütig getan, was ihnen natürlich gegönnt sei. Also wie lecker gekochte Trauben riechen können wußte ich bisher auch noch nicht. Und das Gelee mit dem kleinen Rosmarinkick ist traumhaft lecker.
U.a. habe ich an diesem wettertechnisch perfekten langen Wochenende noch unsere Wohnzimmerwand zu einem Drittel in Schokoladenbraun getunkt und mit netten Leuten die Sonne natürlich auch draußen genossen :-)***

Montag, 29. September 2014

Schön war's..........

 muß ich sagen! Eigentlich der schönste Markt, den ich bisher mitgemacht habe.*** Leider konnte ich keine Fotos machen, denn ich Volltrottel hab' die Speicherkarte im Notebook stecken lassen, mon dieu! Davon mal abgesehen finde ich es sowieso fast genauso eine Unart ständig zu fotografieren wie andauernd das Handy zu checken. In dieser Beziehung bin ich echt megaspiessig. Aber immer wieder schön auf solchen Märkten zu beobachten, wie Menschen verzückt Kreatives betrachten, befühlen, beriechen, belächeln und nach Hause tragen.......***
Diese Garderobenknäufe in Mint hab ich wieder mitgenommen, und in meinen shop wandern lassen. Witzig fand ich von einer Marktbesucherin die Idee, die Teilchen doch als Garnhalter zu benutzen. Why not! ;-)

Freitag, 26. September 2014

Herzensdinge.........


bekommt man von mir morgen live und in Farbe hier zu sehen. Die Kisten sind gepackt, und ich bin komplett tiefenentspannt. Vielleicht verirrt sich ja die ein oder andere nach Hagen in die Elbershallen. Dort wird ein buntes Völkchen an Kreativen vetreten sein, so ganz in meinem Sinne....... herrrrrlisch!***

Sonntag, 21. September 2014

Kürzlich.......


 hatte ich das große Stück einige von diesen entzückenden alten Grundschulstühlen zu ergattern. Es könnte gut sein, dass ich auch auf einem von ihnen mit meinem Hintern gesessen habe, denn sie stammen aus der Grundschule hier im Ort. Bei Kinderstühlen geht ja die Phantasie völligst mit mir durch, und ich muß mich stark ausbremsen, um aus einem Stuhl nicht ein komplettes Märchenbuch werden zu lassen. *Glückspilzchen* wird vorerst nicht im shop erscheinen. Er kommt erst einmal mit zum LiebesBISSCHEN Markt am kommenden Samstag, hossa!

Freitag, 19. September 2014

Manchmal.......

bekommt man plötzlich und unerwartet etwas auf wunderliche Weise zugetragen, was das Herz schon lange begehrt. Dieses alte Eisenfenster aus einer Fabrik wurde mir geschenkt. Jawohl. Leider kann ich es nicht so einfach von A nach B schleppen um zu schauen, wohin es am Besten passt, weil es unglaublich schwer ist. So muß ich vor meinem geistigen Auge verschiedene Möglichkeiten des zukünftigen Standortes durchspielen und mache im Moment nix anderes :-)
Und ich bin mir noch nicht sicher, ob ich es im Garten stehen lassen oder lieber ins Haus holen soll.*

Mittwoch, 17. September 2014

Last days.........


of summer. Also nach dem kalten und verregneten August hab ich nicht mehr an eine Rückkehr des Sommers geglaubt. Und da ist er. Beständig trocken und warm.*** 
  
The Last Day of Summer - The Cure  

 Nothing I am
Nothing I dream
Nothing is new
Nothing I think or believe in or say
Nothing is true
It used to be so easy, I never even tried
Yeah, it used to be so easy
But the last day of summer, never felt so cold
The last day of summer, never felt so old
Never felt so
All that I have
All that I hold
All that is wrong
All that I feel for or trust in or love
All that is gone
It used to be so easy, I never even tried
Yeah, it used to be so easy
But the last day of summer, never felt so cold
The last day of summer, never felt so old
The last day of summer, never felt so cold
Never felt so
 

                                                                      

                                       

Sonntag, 14. September 2014

Bei all dem.......



   was momentan so passiert in der Welt und in meinem näheren Umfeld bin ich froh meine kleine liebenswerte Glücksoase zu haben......***
Danke an dieser Stelle für all die lieben Kommentare, die ich immer wieder gerne lese und die mein Herz erfreuen :-)
 
Das Glück ist verschwenderisch, aber unbeständig.
 Demokrit (470 - 380 v. Chr.), griechischer Philosoph

Donnerstag, 11. September 2014

Guckmal.........

Katze Lissy, die mir mitunter den letzten Nerv raubt. Neulich ist sie morgens durch die Gartentür abgehauen und zack über den Zaun in Nachbarsgarten gesprungen. An einem Montag vor der Arbeit wohlbemerkt, und einem sehr nasskalten Morgen. Ich konnte natürlich nicht ruhig zur Arbeit fahren, denn meine Katzen müssen zuhause sein, wenn ich weg bin! Ich weiß jedenfalls jetzt, wie lange meine Nachbarn so schlafen, und wer mal wieder seine Wiese mähen müßte. Nach dieser Excursion durch die Nachbargärten waren meine Schuhe jedenfalls nass, meine Laune im Keller und meine Katze immer noch weg. Erst nach ca.einer Stunde kam Katze Lissy völlig gechillt zurück über den Zaun gesprungen und miaute total empört, weil die Tür ins Haus nicht meterweit für sie offenstand, jesses.......!
 

Mittwoch, 10. September 2014

Eigentlich........



wollte ich mich bis zum LiebesBisschen Markt in meiner Kreativwerkstatt einschließen. Aber seine sozialen Kontakte sollte man nicht vernachlässigen, und so hab ich dann heute mit einer Freundin spontan einen Waldspaziergang unternommen. Gut, dass wir den Wald quasi vor der Haustür haben, was gerade im Herbst sehr von Vorteil ist, wenn man den ganzen Dekokram mal eben so spontan aus dem Unterholz zerren kann. Unter meinen Händen sind schon so einige von diesen Stoffpilzen in unterschiedlichen Variationen entstanden. Und grandios finde ich sie zusammen mit den ganzen Naturschätzen in dieser alten Emailleschüssel *schmelz dahin*...........

Sonntag, 7. September 2014

Beeriges........

passend zum Spätsommer oder Frühherbst. Mein neuer Stoff hat mich inspiriert und kurzfristig eine lilarotbeerige Phase eingeläutet. Aber bei mir braucht man sich ja über nichts mehr zu wundern, und so soll es sein. Schade, dass ich im Moment lediglich am Wochenende Zeit für kreatives Schaffen habe. Entweder habe ich ein schlechtes Zeitmanagment oder einfach zuviel zu tun. Jedenfalls habe ich es heute endlich mal geschafft so einige liebenswerte Schätzchen für den bevorstehenden Markt herzustellen. Also wenn ich einmal im flow bin.....***